Headless Installation

Nach der Installation des Raspbian OS steht man oft vor dem Problem, dass dieser sich natürlich nicht mit dem WLAN verbindet und auch der SSH Zugang mittels sshd gesperrt ist. Damit man nicht alles mühsam über den Bildschirm und mit Kabeln lösen muss gibt es die Möglichkeit auf der “boot” Partition der SD Karte nach der Installation folgende Dateien anzulegen:

  1. “.ssh” (z.B. touch .ssh oder nano .ssh) – dies erkennt das Raspbian OS als Befehl, dass der SSH Zugang aktiviert werden soll. Weiterer Inhalt benötigt die Datei nicht.
  2. “wpa_supplicant.conf”
ctrl_interface=DIR=/var/run/wpa_supplicant GROUP=netdev
update_config=1
country=DE

network={
	ssid="NAME DES WLAN"
	psk="SCHLÜSSEL"
	key_mgmt=WPA-PSK
}

Zu ändern ist die “ssid” sowie der Schlüssel “psk”. Diese Datei wird ebenfalls beim Start von Raspbian OS erkannt und entsprechend zur Konfiguration der WLAN Verbindung hernagezogen.

So erhält man ohne viel Kabelgewirr und Konfiguration ein funktionierendes headless System.

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert